NEWSLETTER    IMPRESSUM AGB DATENSCHUTZERKLÄRUNG  

AGB


Externe Links

Trotz sorgf├Ąltiger inhaltlicher Kontrolle ├╝bernehmen wir keine Haftung f├╝r die Inhalte externer Links. F├╝r den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschlie├člich deren Betreiber verantwortlich.


Unsere allgemeinen Gesch├Ąftsbedingungen

1. Geltungsbereich
1.1 F├╝r alle gegenseitigen Anspr├╝che aus und im Zusammenhang mit einem Vertragsabschluss zwischen dem Kunden und Gordon Wenk beim Versandhandel gelten stets diese Allgemeinen Gesch├Ąftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt des jeweiligen Vertragsabschlusses g├╝ltigen Fassung

2. Teilnehmer
Gordon Wenk schlie├čt Vertr├Ąge mit Kunden ab, die
a) unbeschr├Ąnkt gesch├Ąftsf├Ąhige nat├╝rliche Personen sind, die das 18. Lebensjahr vollendet
haben sowie mit
b) juristischen Personen, jeweils mit Wohnsitz bzw. Sitz in der Bundesrepublik Deutschland, ├ľsterreich oder der Schweiz (nachfolgend "Kunden" genannt). Soweit das Angebot eines nicht akzeptierten Teilnehmers versehentlich von Gordon Wenk angenommen wurde, ist Gordon Wenk binnen einer angemessenen Frist zur Erkl├Ąrung des R├╝cktritts vom Vertrag gegen├╝ber dem Kunden berechtigt.

3. Vertragsgegenstand
Gordon Wenk liefert die vom Kunden bestellten Waren oder erbringt Dienstleistungen. Im Nachfolgenden "Sache" oder "Waren" genannt. Sollte Gordon Wenk nachtr├Ąglich erkennen, dass sich bei ihm ein Fehler z. B. bei den Angaben zu einem Produkt, zu einem Preis oder zu einer Lieferbarkeit eingeschlichen hat, wird Gordon Wenk den Kunden hiervon umgehend informieren. Dieser kann den Auftrag unter den abge├Ąnderten Konditionen nochmals best├Ątigen. Andernfalls ist Gordon Wenk zum R├╝cktritt vom Vertrag berechtigt. Kommt es zum R├╝cktritt, so ist Gordon Wenk verpflichtet, unverz├╝glich etwa geleistete Anzahlungen und/oder Vorauszahlungen gutzuschreiben, oder auf Wunsch per Scheck oder ├ťberweisung zur├╝ckzuzahlen. Liegt ein finanziertes Gesch├Ąft vor, so gilt Ziffer 4.4. entsprechend.

4. Vertragsabschluss/Widerrufsbelehrung
4.1 Der Vertrag kommt durch Annahme der Kundenbestellung durch Gordon Wenk zustande. Der Kunde verzichtet auf den Zugang einer Annahmeerkl├Ąrung, ┬ž 151 Satz 1 BGB. ├ťber den Vertragsabschluss wird der Kunde entweder von Gordon Wenk durch eine Best├Ątigung unterrichtet oder sp├Ątestens durch Ausf├╝hrung der Lieferung der bestellten Waren bzw. durch das Angebot oder das Erbringen der Dienstleistung. Bestellt der Kunde per Internet, so wird Gordon Wenk jedoch den Zugang der Bestellungen unverz├╝glich auf elektronischem Wege best├Ątigen.

4.2 Aufgrund des gesetzlichen Widerrufsrechts des Kunden kommt durch die Bestellung und deren Annahme seitens Gordon Wenk zun├Ąchst ein schwebend wirksames Vertragsverh├Ąltnis zustande. Der Kunde kann seine Vertragserkl├Ąrung innerhalb von 14 Tagen ohne Angaben von Gr├╝nden in Textform (z.B. Brief, Fax, eMail) oder durch R├╝cksendung der Kaufsache widerrufen. Die Frist beginnt mit Eingang der Ware beim Kunden, fr├╝hestens jedoch mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist gen├╝gt die rechtzeitige Absendung des Widerrufes oder der Ware. Der Widerruf ist zu richten an:

Gordon Wenk
Sulzbacher Stra├če 39
DE-65760 Eschborn
Fax: +49 (0)6196 9676976

4.3 Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufes sind die beiderseits empfangenen Leistungen zur├╝ckzugew├Ąhren. Kann der Kunde die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zur├╝ckgew├Ąhren, muss der Kunde insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschlie├člich auf deren Pr├╝fung - wie sie dem Kunden etwa im Ladengesch├Ąft m├Âglich gewesen w├Ąre - zur├╝ckzuf├╝hren ist. Im ├╝brigen kann der Kunde die Wertersatzpflicht vermeiden, indem er die Sache nicht wie ein Eigent├╝mer in Gebrauch nimmt und alles unterl├Ąsst, was den Wert beeintr├Ąchtigt. Paketversandf├Ąhige Sachen sind zur├╝ckzusenden. Ist eine R├╝cksendung der Ware wegen des Gewichtes oder Sperrigkeit als Paket nicht m├Âglich, gen├╝gt es, wenn der Kunde innerhalb der 14-Tages-Frist das R├╝cknahmeverlangen an Gordon Wenk ab Eingang der Ware mitteilt. Bei der R├╝cksendung aus einer Warenlieferung, hat der Kunde die Kosten der R├╝cksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der Bestellten entspricht.

4.4 Ausschluss des Widerrufsrechts

a) Das Widerrufsrecht gilt nicht f├╝r solche besonderen Services von Gordon Wenk, in deren besonderen Gesch├Ąftsbedingungen ein Widerrufsrecht ausgeschlossen wird:
" Bild, Ton- und Datentr├Ąger, CDs, DVD's, Software, soweit deren Versiegelung ge├Âffnet oder sie Online heruntergeladen wurde(n);
" Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierte;
" Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf die pers├Ânlichen Bed├╝rfnisse des Kunden zugeschnitten sind;
" Waren, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht f├╝r eine R├╝cksendung geeignet sind oder schnell verderben k├Ânnen.
b) Gibt der Kunde eine Bestellung f├╝r die nachfolgenden Waren bzw. Warengruppen bei Gordon Wenk auf, ist ein Widerrufsrecht ebenfalls ausgeschlossen, da diese Waren aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht f├╝r eine R├╝cksendung geeignet sind:
" B├╝cher, soweit die Schutzh├╝lle ge├Âffnet oder sie Online heruntergeladen wurden;
" Waren, die nach Kundenspezifikationen aus Standardkomponenten konfiguriert werden, wie z.B. individuell konfigurierte Computer, Hardware mit/ohne Softwareinstallationen, sobald diese genutzt oder in Betrieb genommen werden;
" Batterien, Akkus, Kabel oder ├Ąhnliche Artikel, soweit deren Versiegelung oder Verpackung ge├Âffnet wurde;
" Meterware, Verbrauchsmaterial;
" Sonderbestellungen des Kunden, wie z.B. speziell f├╝r den Kunden bestellte Ersatzteile etc.;

Ende der Widerrufsbelehrung.

5. Verf├╝gbarkeitsvorbehalt:
Sollte Gordon Wenk nach Vertragsabschlu├č feststellen, dass die bestellte Ware oder Dienstleistung nicht mehr bei Gordon Wenk verf├╝gbar ist oder aus rechtlichen Gr├╝nden nicht geliefert werden kann, kann Gordon Wenk entweder eine in Qualit├Ąt und Preis gleichwertige Ware oder Dienstleistung anbieten oder vom Vertrag zur├╝cktreten. Bereits erhaltene Zahlungen wird Gordon Wenk umgehend nach einem R├╝cktritt vom Vertrag durch Gordon Wenk oder den Kunden erstatten.

6. Preis, Zahlungsbedingungen
6.1 Die Preisangaben im Shop sind Endpreise und enthalten die am Tag der Rechnungsstellung g├╝ltige Mehrwertsteuer. Sollte eine gesetzliche Mehrwertsteuer-Erh├Âhung nach Erscheinen des Kataloges erfolgen, ist Gordon Wenk zur Berechnung des erh├Âhten Mehrwertsteuersatzes berechtigt.

6.2 Auf der Rechnung werden neben dem Nettopreis f├╝r die Ware die Preise f├╝r erg├Ąnzende Leistungen ausgewiesen: Verpackung, Versand, 24-Stunden-Service, Versicherung, die jeweils zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung g├╝ltige Mehrwertsteuer etc.

6.3 Gordon Wenk beh├Ąlt sich zur Absicherung des Bonit├Ątsrisikos im Einzelfall vor, bestimmte Zahlungsarten auszuschlie├čen und erbetene Lieferungen nur gegen Vorauszahlung, Nachnahme- oder Sofortzahlung bei Lieferung durchzuf├╝hren.

7. Eigentumsvorbehalt
Gordon Wenk liefert nur auf der Basis des nachstehend n├Ąher geschilderten Eigentumsvorbehaltes. Dies gilt auch f├╝r alle zuk├╝nftigen Lieferungen, auch wenn wir uns nicht stets ausdr├╝cklich hierauf berufen.

7.1. Gordon Wenk beh├Ąlt sich das Eigentum an der gelieferten Sache bis zur vollst├Ąndigen Zahlung s├Ąmtlicher Forderungen aus dem Liefervertrag vor. Er ist berechtigt, die Kaufsache zur├╝ckzunehmen, wenn der K├Ąufer sich vertragswidrig verh├Ąlt.

7.2. Der K├Ąufer ist verpflichtet, solange das Eigentum noch nicht auf ihn ├╝bergegangen ist, die Kaufsache pfleglich zu behandeln. M├╝ssen Wartungs- und Inspektionsarbeiten durchgef├╝hrt werden, hat der K├Ąufer diese auf eigene Kosten rechtzeitig auszuf├╝hren. Solange das Eigentum noch nicht ├╝bergegangen ist, hat uns der K├Ąufer unverz├╝glich zu benachrichtigen, wenn der gelieferte Gegenstand gepf├Ąndet oder sonstigen Eingriffen Dritter ausgesetzt ist. Soweit der Dritte nicht in der Lage ist, uns die gerichtlichen und au├čergerichtlichen Kosten einer Klage gem├Ą├č ┬ž 771 ZPO zu erstatten, haftet der K├Ąufer f├╝r den uns entstandenen Ausfall.

7.3. Der K├Ąufer ist zur Weiterver├Ąu├čerung der Vorbehaltsware im normalen Gesch├Ąftsverkehr berechtigt. Die Forderungen des Abnehmers aus der Weiterver├Ąu├čerung der Vorbehaltsware tritt der K├Ąufer schon jetzt an Gordon Wenk in H├Âhe des mit uns vereinbarten Faktura-Endbetrages (einschlie├člich Mehrwertsteuer) ab. Diese Abtretung gilt unabh├Ąngig davon, ob die Kaufsache ohne oder nach Verarbeitung weiterverkauft worden ist. Der K├Ąufer bleibt zur Einziehung der Forderung auch nach der Abtretung erm├Ąchtigt. Unsere Befugnis, die Forderung selbst einzuziehen, bleibt davon unber├╝hrt. Gordon Wenk wird jedoch die Forderung nicht einziehen, solange der K├Ąufer seinen Zahlungsverpflichtungen aus den vereinnahmten Erl├Âsen nachkommt, nicht in Zahlungsverzug ist und insbesondere kein Antrag auf Er├Âffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt ist oder Zahlungseinstellung vorliegt.

7.4. Die Be- und Verarbeitung oder Umbildung der Kaufsache durch den K├Ąufer erfolgt stets namens und im Auftrag f├╝r uns. In diesem Fall setzt sich das Anwartschaftsrecht des K├Ąufers an der Kaufsache an der umgebildeten Sache fort. Sofern die Kaufsache mit anderen, uns nicht geh├Ârenden Gegenst├Ąnden verarbeitet wird, erwerben wir das Miteigentum an der neuen Sache im Verh├Ąltnis des objektiven Wertes unserer Kaufsache zu den anderen bearbeiteten Gegenst├Ąnden zur Zeit der Verarbeitung. Dasselbe gilt f├╝r den Fall der Vermischung. Sofern die Vermischung in der Weise erfolgt, dass die Sache des K├Ąufers als Hauptsache anzusehen ist, gilt als vereinbart, dass der K├Ąufer uns anteilm├Ą├čig Miteigentum ├╝bertr├Ągt und das so entstandene Alleineigentum oder Miteigentum f├╝r uns verwahrt. Zur Sicherung unserer Forderungen gegen den K├Ąufer tritt der K├Ąufer auch solche Forderungen an uns ab, die ihm durch die Verbindung der Vorbehaltsware mit einem Grundst├╝ck gegen einen Dritten erwachsen; Gordon Wenk nimmt diese Abtretung schon jetzt an.


8. Gew├Ąhrleistung
8.1 Gordon Wenk gew├Ąhrleistet, dass die Produkte zum Zeitpunkt der ├ťbergabe eine etwa vereinbarte Beschaffenheit haben bzw. frei von Sachm├Ąngeln sind, d.h. dass sie sich f├╝r die den Vertrag vorausgesetzten Verwendungen eignen oder sich f├╝r die gew├Âhnliche Verwendung eignen und eine Beschaffenheit aufweisen, die bei Sachen der gleichen Art ├╝blich ist und die der Verk├Ąufer nach der Art der Sache und/oder der Ank├╝ndigung von Gordon Wenk bzw. des Herstellers erwarten kann.

8.2 Der Kunde hat die Ware umgehend nach Empfang der Lieferung auf Vollst├Ąndigkeit oder etwaige M├Ąngel zu ├╝berpr├╝fen, dies sp├Ątestens innerhalb von zwei Wochen ab Zugang, und wird im Falle einer Abweichung umgehend eine M├Ąngelanzeige senden. Bei versteckten M├Ąngeln ist die Mitteilung jedenfalls innerhalb der Gew├Ąhrleistungsfrist vorzunehmen.

8.3 Die Dauer der Gew├Ąhrleistung betr├Ągt zwei Jahre. Sie beginnt mit dem Zugang der Ware beim Kunden.

8.4 Im Fall des Mangels kann der Kunde gem├Ą├č ┬ž 439 BGB nach seiner Wahl die Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mangelfreien Sache verlangen. Gordon Wenk kann im Rahmen des ┬ž 439 die vom K├Ąufer gew├Ąhlte Art der Nacherf├╝llung verweigern, wenn sie nur mit unverh├Ąltnism├Ą├čigen Kosten m├Âglich ist. Gelingt im Rahmen einer Reparatur die Beseitigung eines Mangels auch beim zweiten Versuch nicht, so ist der Kunde im Rahmen des ┬ž 439 BGB berechtigt, die Lieferung einer mangelfreien Sache zu verlangen oder den Kaufpreis zu mindern oder vom Vertrag zur├╝ckzutreten. Der R├╝cktritt ist ausgeschlossen, wenn der Mangel geringf├╝gig und unerheblich ist.

8.5 Schadenersatzanspr├╝che wegen M├Ąngel der Sachen sind ausgeschlossen, es sei denn, dass Gordon Wenk die M├Ąngel arglistig verschwieg oder eine Garantie f├╝r die Beschaffenheit der Ware ├╝bernommen hat oder schuldhaft Sch├Ąden an Leben, Gesundheit oder K├Ârper entstanden sind.

8.6 Voraussetzung f├╝r die Gew├Ąhrleistungsanspr├╝che ist, dass der Mangel nicht durch unsachgem├Ą├če Benutzung oder ├ťberanspruchung entstanden ist. Zeigt sich ein Mangel erst sp├Ąter als 6 Monate seit ├ťbergabe, so hat der Kunde den Nachweis zu f├╝hren, dass die Sache bei Gefahr├╝bergang mangelhaft war. Anderenfalls steht es Gordon Wenk frei, den Nachweis zu f├╝hren, dass die Sache bei ├ťbergabe keine Sachm├Ąngel aufwies.

9. Haftung
9.1 Gordon Wenk haftet in F├Ąllen positiver Forderungsverletzung, Verschulden bei Vertragsabschlu├č, Verzug, Unm├Âglichkeit, unerlaubter Handlung sowie aus sonstigem Rechtsgrund bei Vorsatz und grober Fahrl├Ąssigkeit. Im Falle, dass schuldhaft Sch├Ąden an Leben, Gesundheit oder K├Ârper entstanden sind, im Falle der schuldhaften Verletzung von vertraglichen Kardinalspflichten (Hauptvertragspflichten) oder bei arglistiger T├Ąuschung sowie im Falle eines Ersatzanspruches gem├Ą├č ┬ž 437 Ziffer 2 BGB haftet Gordon Wenk im gesetzlichen Umfang. Lediglich bei einer Verletzung von Kardinalspflichten ist die Haftung f├╝r Mitarbeiter von Gordon Wenk begrenzt auf den typischen, voraussehbaren Schaden. Mittelbare Sch├Ąden sind insoweit ausgeschlossen. Bei Verzug hat der Gesch├Ąftskunde alternativ zum Schadenersatz das Recht, vom Vertrag zur├╝ckzutreten.

9.2 Eine Haftung f├╝r Datenverluste ist ausgeschlossen.

9.3 Der Umfang einer Haftung von Gordon Wenk nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unber├╝hrt.

9.4 Die vorstehenden Regelungen (8 und 9) geben den vollst├Ąndigen Haftungsumfang von Gordon Wenkund seinen Mitarbeitern wieder. Eine weitergehende Haftung wird ausgeschlossen.

10. Rechtswahl
10.1 Auf die Rechtsverh├Ąltnisse zwischen Gordon Wenk und Kunden sowie auf die jeweiligen Gesch├Ąftsbedingungen findet deutsches Recht Anwendung. Die Anwendung des UN-├ťbereinkommens ├╝ber Vertr├Ąge ├╝ber den internationalen Warenkauf vom 11.04.1988 ist ausgeschlossen.

10.2 Die Bestimmungen der Ziffer 10.1 lassen zwingende Regelungen des Rechts des Staates, in dem der Kunde seinen gew├Âhnlichen Aufenthalt hat, unber├╝hrt, wenn und soweit der Kunde einen Kaufvertrag abgeschlossen hat, der nicht der beruflichen oder gewerblichen T├Ątigkeit des Kunden zugerechnet werden kann (Verbrauchervertrag) und wenn der Kunde die zum Abschluss des Kaufvertrags erforderlichen Rechtshandlungen in dem Staat seines gew├Âhnlichen Aufenthaltes vorgenommen hat.

11. Verschiedenes
11.1 Ein Recht des Kunden zur Aufrechnung oder Zur├╝ckbehaltung besteht nicht, es sei denn, die Forderung ist unstreitig oder rechtskr├Ąftig gerichtlich festgestellt.
11.2 Erf├╝llungsort ist f├╝r Zahlungen am Gesch├Ąftssitz von Gordon Wenk. F├╝r Lieferungen ist der Erf├╝llungsort entweder bei Gordon Wenk oder der Versandort des ersten Versenders, der f├╝r Gordon Wenk t├Ątig wird.

11.3 Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit sp├Ąter verlieren, so soll hierdurch die G├╝ltigkeit des Vertrages im ├╝brigen nicht ber├╝hrt werden. F├╝r diesen Fall verpflichten sich die Parteien, anstelle der unwirksamen Regelung eine wirksame Regelung zu vereinbaren, die, soweit rechtlich m├Âglich, den mit der unwirksamen Regelung verfolgten wirtschaftlichen Zweck unter Ber├╝cksichtigung der in diesem Vertrag zum Ausdruck gekommenen Interesse der Parteien am n├Ąchsten kommt. Das gleiche gilt, soweit der Vertrag eine von den Parteien nicht vorhergesehene L├╝cke aufweist.

11.4 Ausschlie├člicher Gerichtsstand ist Eschborn oder ein anderer gesetzlicher Gerichtsstand nach Wahl von Gordon Wenk, soweit der Kunde ein Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches oder eine K├Ârperschaft des ├Âffentlichen Rechts ist.

12. Datenschutz
12.1 Detailierte Informationen ├╝ber meinen Datenschutz finden Sie in der Datenschutzerkl├Ąrung.



Suche in der Online-Hilfe


Passwort vergessen?

SCHLIESSEN