NEWSLETTER    IMPRESSUM AGB DATENSCHUTZERKLÄRUNG  


zurück zum Menü



Allgemeine Hinweise



Haben Sie die Faktura entsprechend Ihren W├╝nschen eingestellt und alle Produkte angelegt, k├Ânnen Sie damit beginnen Angebote, Rechnungen etc. zu erstellen.

Belegnummern


Alle Vorg├Ąnge werden in der Faktura mit einer Belegnummer versehen. Diese Belegnummern werden aufsteigend durchnummeriert. Anhand einer Maske k├Ânnen Sie die Gestaltung der Belegnummern anpassen.

Auch wenn ein Beleg gleich nach dem Erstellen wieder gel├Âscht wird, ist die Belegnummer nicht mehr verf├╝gbar. Beim erneuten Erstellen eines Beleges wird wieder eine neue Nummer vergeben. Dadurch k├Ânnen L├╝cken in den Belegen entstehen. Bei Angeboten oder anderen Belegen ist dies in den meisten F├Ąllen nicht problematisch. Bei Rechnungen sollte dies jedoch nicht vorkommen. Jede Rechnung sollte immer nachvollziehbar sein. Notfalls lassen Sie die Rechnung mit einem Betrag 0,00 in der Software bestehen. Evtl. verlangt auch das Finanzamt eine l├╝ckenlose Belegnummernfolge.

Eine Rechnung ist auch gleichzeitig ein Dokument. Aus diesem Grund ist die Faktura so ausgelegt, dass Rechnungen die gedruckt wurden, anschlie├čend nicht mehr ├Ąnderbar sind. Das gilt nat├╝rlich nicht f├╝r den Druck als Vorschau. Die Rechnungen werden zus├Ątzlich als PDF in der Datenbank gespeichert. Die Faktura erm├Âglicht lediglich am Tag der Erstellung der Rechnung ein nochmaliges Zur├╝cksetzen und somit Bearbeiten einer Rechnung. Das ist hilfreich, wenn Sie direkt nach dem Drucken doch noch einen Fehler finden. Am n├Ąchsten Tag ist eine ├änderung jedoch nicht mehr m├Âglich.






Suche in der Online-Hilfe


Passwort vergessen?

SCHLIESSEN